Zahnfarbene Füllungen
Seit über 40 Jahren für Sie da

Füllungen Essen Frohnhausen

Zahnfarbene Füllungen

 

 

Allgemein erwartet man von einer Zahnfüllung, dass sie für den Patienten unschädlich, dauerhaft und preiswert ist und dazu noch gut aussieht. Dieses ideale Füllungsmaterial gibt es noch nicht. Es muss daher jeweils im Einzelfall geprüft werden, welches Material verwendet werden soll.

 

Seit mehr als 10 Jahren verwenden wir in unserer Praxis kein Amalgam, als Füllungsmaterial, mehr.

 

 

Kunststofffüllungen (Composite/Compomere) werden durch Lichtpolymerisation gehärtet. Diese Füllungen sind insbesondere bei kleinen Defekten auch im Seitenzahnbereich als vollwertige Amalgam-Alternativen anzusehen. Ihre Herstellung ist jedoch sehr zeitintensiv und mit höheren Kosten verbunden. Hochwertige Kunststofffüllungen können direkt mit dem Zahnschmelz verklebt werden. Sie enthalten darüber hinaus Keramikpartikel als Füllstoffe und haben daher eine längere Haltbarkeitsdauer als einfache Kunststofffüllungen.

 

 

Keramikfüllungen haben eine ähnlich gute Haltbarkeit wie Gussfüllungen, sind jedoch aus ästhetischer Sicht den Goldfüllungen weit überlegen. Ein mit Keramikfüllung oder Keramikinlay versorgter Zahn ist von einem gesunden Zahn ohne Füllung kaum zu unterscheiden Sie werden je nach Herstellungsart ebenfalls nach einem Abdruck im zahntechnischen Labor, oder nach dem Cerekverfahren direkt und in einer Sitzung angefertigt. Das macht die Abdrucknahme und eine temporäre provisorische Versorgung überflüssig.

 

Auch Keramikfüllungen müssen nach dem sogenannten adhäsiven Befestigungsverfahren mit Kunststoffkleber eingesetzt werden. Dadurch erfolgt nicht nur eine gute Verbindung, sondern auch eine Stabilisierung des Zahnes.

 

Zur Verträglichkeit:

Es gibt keine allgemeine Verträglichkeit einer Legierung oder eines Materials. Jede Verträglichkeit oder Unverträglichkeit ist eine individuelle Besonderheit des Menschen.